Seite wählen

Webshop (öffentlich)

Den öffentlichen Webshop richten wir für Gäste ein, die ein Mini-Abo buchen möchten. Im Gegensatz dazu richten wir für Sie auch einen internen Webshop für Dienstleistungen ein, die Sie selbst verkaufen, aber die Vorfinanzierungs-Möglichkeit für Jahres und 2-Jahres Abos nutzen wollen.

3.1.        Attraktives Verkaufsmodell

Die Käufer im Shop erhalten für Ihre gekauften Leistungen immer einen Bonus in Höhe von 10% für Folgekäufe. So verfügen Sie immer über ein Guthaben und der nächste Einkauf wird besonders attraktiv. So erreichen wir eine hohe Kundenbindung.

3.2.        Abstimmung der Dienstleistungs-Gruppen

Wir erstellen in Abstimmung mit Ihnen für jede Dienstleistungs-Gruppe eine eigene Seite im Webshop. Das sind von unserer Seite die Dienstleistungen für

  • Rücken
  • Gewichtsregulierung
  • Stressbewältigung
  • Herz-Kreislauf-Training

3.3.        Bereitstellung von Infrastruktur

Wir stellen für Sie die dafür notwendige Infrastruktur zur Verfügung, insbesondere die Webshop-Seiten und die Artikelverwaltung.

3.4.        Einrichtung Mini-Abos

Wir richten für die Mini-Abos jeweils 3-4 Varianten ein, die sich durch die Laufdauer unterscheiden. Im Regelfall richten wir Varianten mit einer Laufdauer von 6, 8, 12 und 24 Wochen ein.

3.5.        Einrichtung Mini-Abo-Inhalte

Für jede Ihrer Mini-Abo-Varianten richten wir die unterschiedlichen Inhalte ein.

3.6.        Einrichtung Zusatzleistungs-Darstellung

Für jede Dienstleistungs-Gruppe richten wir Ihnen bis zu 4 Zusatzleistungen ein. Das kann zum Beispiel das Upgrade auf mehr Trainingseinheiten, diverse Tests und Analysen oder das Buchen eines Personal-Trainers sein.

3.7.        Einrichtung und Verknüpfung der Artikel im Shop

Jede einzelne Dienstleistung verbinden wir mit den Bestellfunktionen im Shop.

3.8.        Vergütung für Online-Verkäufe

Wir verkaufen online für Sie. Sie sparen sich den Aufwand

  • die Leads anzurufen
  • die Leads auf Wiedervorlage zu legen
  • Terminvereinbarungen zu treffen

Sie sparen sich den Aufwand für Probetrainings.

Sie sparen sich das Verkaufsgespräch.

Viele Trainer sind demotiviert, wenn Sie Probetrainings mit einem schlecht qualifizierten Lead arbeiten müssen.